© Perlik Thomas

wartungsarm - robust - ökonomisch

Bauer Vakuumfässer zeichnen sich durch lange Lebensdauer und hohe Wertbeständigkeit aus. Die hochwertige Serienausstattung wird durch ein umfangreiches Zubehörprogramm ergänzt.


Sicherheit für Kompressor und Fass

Der federbelastete Domdeckel reguliert den Druck im Behälter. Kugelventile im Dom und im Siphon geben doppelte Sichheit gegen Eindringen von Gülle in den Kompressor. Der Siphon dient zudem als Ölabscheider. Über das Manovakuumeter ist der Unter- und Überdruck ablesbar. Ab Kompressorgröße B83 ist der 30 Liter selbstentleerende Siphon verbaut


BAUER Stahlbehälter

Durch ein spezielles Sickenverfahren werden die einzelnen Behälterschüsse (Stahlringe) gesickt und anschließend über hydraulische Pressen zusammengefügt. Anschließend wird die Fügestelle automatengeschweißt , was eine qualitativ hochwertige und optisch perfekte Schweißnaht gewährleistet. Durch die im Sickenbereich vorhandene doppelte Wandstärke erhält der Behälter seine hohe Vakuumfestigkeit,  ohne übliche Verstärkungsringe zu benötigen. Dadurch wird ein Festsetzen von Gülleresten vermieden und ein glatter Innenkörper ist vorhanden.

Eine serienmäßige Feuerverzinkung nach DIN EN ISO 1461 gewährleistet einen dauerhaften Korrosionsschutz.


Der Original Bauer-Kompressor - das Herzstück jedes Bauer Vakuumfasses

  • leistungsstark
  • leise durch Langsamläufer
  • umweltschonend durch geringen Ölverbrauch
  • langlebig durch Schmierung bei Vakuum- und Druckbetrieb
  • Zwangsschmierung über Ölpumpe