BAUER Gruppe:
Menü
Röhren- und Pumpenwerk BAUER > News > Per­fek­tes Multifunktionsfass
Bauer-Kombifass K40
Der Sommer kann kommen

Das Kom­bi­fass K40 lässt es regnen

Garten- und Land­schafts­bau ohne Wasser ist schlicht unmög­lich. Ein Bauer-Kom­bi­fass K40 hilft – umge­baut zum Mul­ti­funk­ti­ons­fass – über Tro­cken­pe­ri­oden hinweg.

Peter Daniel, lei­den­schaft­li­cher Gar­ten­ge­stal­ter aus Rheda-Wie­den­brück in Nord­rhein-West­fa­len, grün­de­te sein Unter­neh­men 2004. Hoch­wer­ti­ge Dienst­leis­tun­gen im Garten- und Land­schafts­bau stehen auf seiner Agenda – und auf der seiner rund 20 Mit­ar­bei­ter, die sich ganz­jäh­rig um die Wünsche der Kunden kümmern. Vom Hecken­schnitt über Pflas­ter­ar­bei­ten bis hin zur Bewäs­se­rung bietet Daniel pri­va­ten Kunden, aber auch Unter­neh­men, Gemein­den, Städten etc. seine Leis­tun­gen an.

Bild 1 von 3

Ein Fass mit vielen Möglichkeiten

Wenn in West­fa­len wochen­lan­ge Dürre die Kunden von Peter Daniel zur Ver­zweif­lung treibt, greift der findige Geschäfts­mann zurück auf Bauer-Technik. Gemein­sam mit Lukas Kuch­heu­ser von Bauer Nord fand er eine Lösung im Kom­bi­fass K40: Es wurde kur­zer­hand zum Mul­ti­funk­ti­ons­fass umge­baut – indi­vi­du­ell zuge­schnit­ten auf die Kun­den­be­dürf­nis­se. Best­mög­li­che Beleuch­tung, hohe Wurf­wei­ten und maxi­ma­le Fle­xi­bi­li­tät waren Peter Daniel beson­ders wichtig. Damit kann er im Notfall auch Lösch­ak­tio­nen unterstützen.

„Wir haben diesen Kom­bi­tank­wa­gen auf Kun­den­wunsch in ein Mul­ti­funk­ti­ons­fass umge­baut. So können nicht nur weit ent­fern­te Objekte, sondern mit­hil­fe der hydrau­lisch ange­trie­be­nen Schlauch­trom­mel auch Berei­che im Stadt­ge­biet per Hand bewäs­sert werden.

Lukas Kuch­heu­ser,
Geschäfts­lei­ter Bauer Nord