BAUER Gruppe:
Menü
Röhren- und Pumpenwerk BAUER > Bereg­nung > Pivot/Linear > VRI – Varia­ble Rate Irrigation
Bauer_Centerstar_SWE_Margariten
Bereg­nung auf den Punkt gebracht

VRI – Varia­ble Rate Irrigation

Wasser ist eine kost­ba­re Res­sour­ce und will sorgsam ver­wen­det werden. Welt­weit gibt es eine große Anzahl von unter­schied­lichs­ten, immer stren­ge­ren Auf­la­gen hin­sicht­lich Was­ser­nut­zung und Umwelt­schutz. Mit der BAUER-VRI-Lösung werden Was­ser­res­sour­cen äußerst sparsam ein­ge­setzt: der Nie­der­schlag kann auto­ma­tisch und exakt an unter­schied­li­che Kul­tu­ren oder Boden­ver­hält­nis­se ange­passt werden, Sperr­zo­nen werden aus­ge­spart, Über- oder Unter­be­reg­nung ver­mie­den. Auch Abwas­ser kann pro­blem­los ver­reg­net werden. Es gilt kein Wasser zu ver­schwen­den, aber der Pflanze aus­rei­chend zur Ver­fü­gung zu stellen und dabei sämt­li­che behörd­li­chen Vor­schrif­ten ein­zu­hal­ten. Mit BAUER VRI ein Leichtes!

BAUER Pivot Schweden VRI
Pre­cisi­on Irri­ga­ti­on: weil jeder Tropfen zählt

So pro­fi­tie­ren Sie von BAUER VRI: 

  • Was­ser­res­sour­cen werden sinn­voll genutzt, indem die rich­ti­ge Menge Wasser genau dort ein­ge­setzt wird, wo sie auch benö­tigt wird.
  • Unter­schied­li­che Boden­ver­hält­nis­se werden berück­sich­tigt: Zonen mit bestehen­der Was­ser­sät­ti­gung brau­chen weniger Bereg­nung, tro­cke­ne­re Berei­che hin­ge­gen höhere Regengaben.
  • Auch Abwas­ser oder dünn­flüs­si­ge, sepa­rier­te Gülle kann pro­blem­los ver­reg­net werden: dank spe­zi­el­ler VRI-Ventile werden Ver­stop­fung oder Kor­ro­si­on verhindert.
  • Gebäude, Gräben, Bäche, Wege oder andere Sperr­zo­nen können von der Bereg­nung aus­ge­spart werden.
  • Der Was­ser­ab­fluss wird deut­lich redu­ziert, Nähr­stof­fe aus zuge­setz­ten Dün­ge­mit­teln bleiben erhal­ten und kommen der Pflanze zugute.
  • Behörd­li­che Vor­schrif­ten rund um die Bereg­nung können einfach ein­ge­hal­ten werden (z.B. Berück­sich­ti­gung von gesetz­lich vor­ge­schrie­be­nen Abstän­den zu Gräben oder Bächen, um Kon­ta­mi­nie­rung zu vermeiden).

BAUER Pivot Schweden VRI

Das Prinzip VRI

VRI (Varia­ble Rate Irri­ga­ti­on) heißt, dass unter­schied­li­che Teile eines Feldes mit genau der rich­ti­gen Nie­der­schlags­men­ge ver­sorgt werden können, die für ein opti­ma­les Wachs­tum benö­tigt wird. Zudem können Zonen mit Hin­der­nis­sen oder Wegen von der Bereg­nung aus­ge­nom­men werden. So stellt man sicher, dass kein Tropfen Wasser ver­schwen­det wird.

Das Prinzip VRI beruht auf der Akti­vie­rung und Deak­ti­vie­rung von ein­zel­nen Düsen, die von spe­zi­el­len soge­nann­ten VRI-Boxen über ein BUS-System ange­steu­ert werden. Je nach Bedarf der Pflan­zen können unter­schied­li­che Zonen mit ver­schie­de­nen Bereg­nungs­in­ten­si­tä­ten pro­gram­miert werden. Über Smar­tRain kann die Anlage aus der Ferne über­wacht und auch gesteu­ert werden. Kon­troll­fahr­ten zur Maschi­ne selbst werden reduziert.

VRI Ventil

Hard­ware und Software

Sämt­li­che BAUER Pivot‑, Linear- und Cen­ter­li­ner-Systeme können mit VRI aus­ge­stat­tet werden. Auch eine Nach­rüs­tung bei bestehen­den Anlagen ist möglich.

Die wesent­li­chen Ele­men­te der BAUER VRI-Lösung sind:

  • Eigens für die Zonen­be­reg­nung ent­wi­ckel­te elektro-hydrau­li­sche Ventile mit spe­zi­el­lem Filter, die sich auch für die Ver­reg­nung von Abwas­ser oder sepa­rier­ter Gülle eignen.
  • Spe­zi­el­le VRI-Steue­rungs­bo­xen, die die Ventile über ein BUS-System ansteu­ern und die Impulse zum Öffnen und Schlie­ßen weiterleiten.
  • Vor­aus­set­zung ist, dass die Pivot‑, Linear- oder Cen­ter­li­ner-Anlagen mit einem Smart­Touch oder Uni­ver­sal­Touch Schalt­schrank aus­ge­stat­tet sind.
  • Für die Über­wa­chung und ein­fa­che Steue­rung der Bereg­nungs­an­la­gen via PC, Smart­pho­ne oder Tablet wird die App Smar­tRain benötigt.
BAU_014_10 FD VRI_V2.indd

Planung

Mit VRI stellen Sie sicher, dass kein Tropfen Wasser ver­schwen­det wird. Die BAUER VRI Lösung garan­tiert eine geziel­te Ver­wen­dung des ver­füg­ba­ren Wassers und holt das Maximum aus jedem Hektar heraus. Vor­aus­set­zung ist eine genaue Eingabe der Feld­da­ten und die Erstel­lung eines präzise auf das jewei­li­ge Feld und die Kul­tu­ren abge­stimm­ten Bewässerungsplanes.

So opti­mie­ren und auto­ma­ti­sie­ren Sie Ihr Beregnungsmanagement:

  • Über das Smar­tRain-Portal werden die unter­schied­li­chen Bereg­nungs­zo­nen (Poly­go­ne) auf einer Karte ein­ge­zeich­net oder über Shape- bzw. KML- oder KMZ-Files importiert.
  • Anhand Ihres Bereg­nungs­pla­nes erfolgt die Pro­gram­mie­rung der benö­tig­ten Regen­ga­ben (in Prozent des maxi­ma­len Nie­der­schlags) in den ein­zel­nen Bereichen.
  • Even­tu­el­le Sperr­zo­nen werden von der Bereg­nung aus­ge­spart. So wird sicher­ge­stellt, dass kein Wasser in Berei­chen ver­schwen­det wird, wo es nicht benö­tigt wird (z.B. auf Wegen oder Bächen).
  • Das Ergeb­nis: Ihre Bereg­nungs­an­la­ge bereg­net die in den ein­zel­nen Zonen ein­ge­stell­ten Nie­der­schlags­ga­ben auto­ma­tisch exakt so wie ein­ge­stellt. Die Umschal­tung von einer Zone zur nächs­ten erfolgt voll­kom­men automatisch.
Bauer Beregnung SmartRain Pivot

Fern­steue­rung und Überwachung

Mit Smar­tRain und VRI kann die Bereg­nungs­ma­schi­ne von jedem PC, Smart­pho­ne oder Tablet aus einfach gesteu­ert werden:

  • Sie haben Ihre Bereg­nungs­ma­schi­ne jeder­zeit im Blick und sehen an welcher Posi­ti­on sie sich gerade befindet.
  • Zu jedem Zeit­punkt können Sie Daten wie aktu­el­le Geschwin­dig­keit, Nie­der­schlag oder Druck abrufen.
  • Sie können die Anlage aus der Ferne steuern und zum Bei­spiel, wenn erfor­der­lich, den Nie­der­schlag ändern.
  • Im Falle von unvor­her­ge­se­he­nen Unter­bre­chun­gen werden Sie sofort alarmiert.
  • Berich­te über Was­ser­ver­brauch, Nie­der­schlags­da­ten oder andere Aus­wer­tun­gen können jeder­zeit erstellt werden.
1 of 2
Kontakt Bauer

Fragen zu VRI von BAUER?

Kontakt

    * Bitte beach­ten Sie, dass mit * gekenn­zeich­ne­te Felder aus­ge­füllt werden müssen.
    Hammer Patrick

    Patrick Hammer

    Product Manager – Irri­ga­ti­on Technology