BAUER Gruppe:
Menü
bauer_bbu
Bio­lo­gi­sches Einstreumaterial

Bauer Bedding Unit

Nachdem die Kosten für hoch­wer­ti­ges Ein­streu­ma­te­ri­al in den letzten Jahren extrem gestie­gen sind ver­wen­den immer mehr inno­va­ti­ve Milch­vieh­be­trie­be Bio­ein­streu­ma­te­ri­al. Dieses wird aus den unver­dau­ten Faser­stof­fen (Fut­ter­res­te) der Gülle gewon­nen.  Das von Bauer ent­wi­ckel­te BBU-Konzept (BAUER Bedding Unit) sepa­riert, trock­net und hygie­ni­siert unver­dau­te Roh­fa­ser aus der Gülle. Damit können Betriebs­kos­ten enorm gesenkt werden bei gleich­zei­ti­ger Opti­mie­rung der Milch­leis­tung. Da es sich hier um einen öko­lo­gi­schen Kreis­lauf handelt, ent­fal­len nicht nur Bezugs­kos­ten für Ein­streu­ma­te­ri­al, sondern auch ent­spre­chen­de Ent­sor­gungs­kos­ten. Dieses Bio­ma­te­ri­al wird per­ma­nent direkt am Hof pro­du­ziert und ist jeder­zeit verfügbar.

Immer ver­füg­ba­res BIO Einstreu

Enorme Kos­ten­er­spar­nis

Tiere fühlen sich wohl

kuh auf bedding
Öko­no­mi­scher Nutzen & Vorteile

Bio Ein­streu

  • keine zusätz­li­chen Ein­streu­ma­te­ria­li­en notwendig
  • sehr hohe Akzep­tanz der Kühe für den Fest­stoff als Einstreu
  • erhöhte Milch­pro­duk­ti­on
  • gerin­ge­re Gülleverarbeitungskosten
  • kein zusätz­li­cher Lager­platz nötig
  • Komfort und Wohl­be­fin­den der Kühe werden gesteigert
  • sehr saubere Kühe
  • ein­fa­che Handhabung
  • öko­no­misch
  • umwelt­ver­träg­lich
  • täglich ver­füg­bar
  • kon­stan­te Qualität
IMG_1620
Funk­ti­on

Sepa­ra­ti­on der groben Faser­stof­fen aus der Gülle

Der erste Schritt des Pro­zes­ses besteht aus der Sepa­ra­ti­on von groben Faser­stof­fen und findet in einem spe­zi­ell ent­wi­ckel­ten Press­schne­cken­se­pa­ra­tor statt. Die Fest­stof­fe sind vor allem nicht ver­dau­te Rück­stän­de aus dem Futter, wie z.B. Fasern aus Silage oder Heu. Der Sepa­ra­tor trennt die flüs­si­ge und feste Phase und redu­ziert dadurch den Feuch­tig­keits­ge­halt der festen Phase auf ein Minimum. Dieser Fest­stoff wird mittels einer För­der­schne­cke in eine spe­zi­ell ent­wi­ckel­te rotie­ren­de Trommel aus Edel­stahl weiterbefördert.

Bauer - FAN Separator - Neil Harrison 030
Funk­ti­on

Aerober Hygie­ni­sie­rungs­pro­zess

Der zweite Schritt des Pro­zes­ses findet in einer iso­lier­ten Edel­stahl­trom­mel statt. Dabei wird der Fest­stoff über mehrere Stunden einem inten­si­ven bio­lo­gi­schen aeroben Hygie­ni­sie­rungs-Prozess bei Tem­pe­ra­tu­ren von über 65 Grad unter­wor­fen, wobei die Bak­te­ri­en abge­tö­tet bzw. auf ein Minimum redu­ziert werden. Durch diesen kon­trol­liert gesteu­er­ten Prozess ent­steht ein homo­ge­nes Produkt. Durch diese Behand­lung wird die Ver­meh­rung von u.a. Mas­ti­ti­ser­re­gern wesent­lich ent­ge­gen­ge­wirkt. Labor­tests von unter­schied­li­chen Uni­ver­si­tä­ten haben bestä­tigt, dass keine nach­weis­ba­ren Bak­te­ri­en­zel­len im Ein­streu­ma­te­ri­al nach diesem Prozess vor­han­den waren.

Kom­pos­tier­pro­zess
Hygie­ni­sie­rungs­trom­mel
Neu­ar­ti­ges Austragssystem
Auto­ma­ti­sche Gewichtsverstellung
Touch Display
Kom­pos­tier­pro­zess
BBU Aufbau
BAUER BBU

Kom­pos­tier­pro­zess

Der zweite Schritt des Pro­zes­ses findet in der BAUER Kom­pos­tier­trom­mel statt, welche in einem iso­lier­tem 40’-Container instal­liert ist. Die Fest­stof­fe werden über ein paten­tier­tes Klap­pen­sys­tem in die Trommel geführt, damit diese auch mit über 70% des Volu­mens gefüllt werden kann. In der Trommel wird das Mate­ri­al kon­ti­nu­ier­lich gemischt und einem inten­si­ven aeroben Prozess aus­ge­setzt, bei welchem die Luft aus der Trommel gesaugt wird um die Feuch­tig­keit aus dem System zu ent­fer­nen. Für einen opti­ma­len Kom­pos­tier­pro­zess wird die Luft­tem­pe­ra­tur hierbei auf ca. 65–70°Cge­hal­ten. Durch einen sta­bi­len kon­ti­nu­ier­li­chen Prozess wird ein homo­ge­nes Produkt produziert.

Hygie­ni­sie­rungs­trom­mel
BAUER BBU

Hygie­ni­sie­rungs­trom­mel

  • Trommel in einem iso­lier­ten 40′ Con­tai­ner verbaut, um auch bei extre­men tiefen Tem­pe­ra­tu­ren den Prozess sicherzustellen.
  • Trommel kom­plett aus Edel­stahl gefertigt
  • In der Trommel ein­ge­schweiß­te Wendeln aus Edel­stahl garan­tie­ren eine opti­ma­le Durch­mi­schung des Materials.
  • 4 Reib­rad­an­trieb für die Trommel
  • Alle Kom­po­nen­ten kom­plett vor­mon­tiert und als Plug & Play – Version geliefert
Neu­ar­ti­ges Austragssystem
Bauer BBU400 Austrag
BAUER BBU

Neu­ar­ti­ges Austragssystem

Durch das neu­ar­ti­ge Aus­trags­sys­tem kann die Trommel bis zu 70% gefüllt werden, was eine täg­li­che Pro­duk­ti­on von bis zu 48 m³ Ein­streu­ma­te­ri­al bedeutet.

Auto­ma­ti­sche Gewichtsverstellung
BBU Bauer Gewichtsverstellung
BAUER BBU

Auto­ma­ti­sche Gewichtsverstellung

Um den voll­au­to­ma­tisch kon­trol­lier­ten Betrieb zu gewähr­leis­ten, wurde eine spe­zi­el­le Steue­rung ent­wi­ckelt, welche einen kon­stan­ten TS-Gehalt von 36–38% am Sepa­ra­tor­aus­tritt garantiert.

Touch Display
IMG_1622
BAUER BBU

Touch Display

Am groß­zü­gig dimen­sio­nier­ten Touch Screen Panel kann die gesamte Anlage sowie die Ein­zel­kom­po­nen­ten gesteu­ert werden. In Spei­cher­kar­ten werden die Daten wie Tem­pe­ra­tur, sämt­li­che Ein­stel­lungs­pa­ra­me­ter der Anlage über einen län­ge­ren Zeit­raum gespei­chert, um auch eine Nach­ver­folg­bar­keit sicher zu stellen. Ebenso können Peri­phe­rie-Geräte mit­ge­steu­ert werden.

  • Tauch­mo­tor­rühr­werk
  • Tauch­mo­tor­pum­pe
  • Sepa­ra­tor für die BBU
  • 4 Reib­rad­an­trieb für die Trommel
  • Ven­ti­la­tor
Bauer BBU

Auto­ma­ti­sier­ter BIO Prozess

Der Prozess ist kom­plett auto­ma­ti­siert. Die Gülle wird vom Sam­mel­be­cken in den Press­schne­cken­se­pa­ra­tor gepumpt. Der sepa­rier­te Fest­stoff wird einer För­der­schne­cke zugeführt, von dort gelangt er in die Edel­stahl­trom­mel, wo ein aerober Prozess erfolgt. Dies geschieht bei einer Tem­pe­ra­tur von 60 – 75 Grad Celsius ohne Zuführung von Fremd­ener­gie. Der bio­lo­gi­sche Prozess wird über Tem­pe­ra­tur­mes­sun­gen überwacht und durch den Luft­strom gere­gelt. Die Bauer Group bietet für jeden Betrieb die rich­ti­ge Größe an:

10 m3 

BBU 400

Bio Ein­streu Pro­duk­ti­on pro Tag

24 m3 

BBU 1000

Bio Ein­streu Pro­duk­ti­on pro Tag

48 m3 

BBU 2000

Bio Ein­streu Pro­duk­ti­on pro Tag

Fragen zur BBU?

KONTAKT

Kontakt

    * Bitte beach­ten Sie, dass mit * gekenn­zeich­ne­te Felder aus­ge­füllt werden müssen.
    Hojas Hans-Peter

    Hans Peter Hojas

    Product Manager – Slurry Technology