BAUER Gruppe:
Menü
K55_Einsatz_2
Bauer

Kom­bi­fäs­ser

Für den Land­wirt zählt eine über­schau­ba­re und über lange Jahre robuste Technik, welche sowohl dem Vieh­be­stand im Kosten-Nut­zen­ver­hält­nis als auch der fach­ge­rech­ten Gül­le­aus­brin­gung gerecht wird.

BAUER Gülle­fäs­ser sind seit Jahr­zehn­ten ein Garant für Lang­le­big­keit und Wert­be­stän­dig­keit. Zuver­läs­sig­keit und den geo­gra­fi­schen Ein­satz­be­din­gun­gen ange­pass­te Typen­rei­hen ver­lei­hen den Bauer-Gülle­fäs­sern ihr bekann­tes Image. Gerade der tiefe Schwer­punkt prä­de­sti­niert diese Typen für Gebirgs­re­gio­nen und führt zudem zu einem unver­gleich­li­chen Nachlaufverhalten.

Ori­gi­nal BAUER Kombi Aggregat

ver­zinkt

viele Erwei­te­run­gen möglich

Getriebeaggregat
Made in AUSTRIA

Ori­gi­nal BAUER Kombi-Aggregat

  • Für hohe Aus­bring­drü­cke bietet die MAGNUM-Krei­sel­pum­pe die opti­ma­len Vor­aus­set­zun­gen. Zusam­men mit dem BAUER-Kom­pres­sor bildet sie das bekann­te Kombi-Aggre­gat. Das von BAUER ent­wi­ckel­te und seit Jahr­zehn­ten im eigenen Werk pro­du­zier­te Kombi-Aggre­gat ist in zwei Aus­füh­run­gen erhältlich.
  • Eine Beson­der­heit stellt die Fle­xi­bi­li­tät der 3 Schalt­stel­lun­gen dar. Es ist möglich, die Pumpen einzeln oder zusam­men zu schal­ten. Kom­pres­sor oder Kom­pres­sor und Krei­sel­pum­pe oder Kreiselpumpe
Famos
Magnum
Famos
Famos

F3RDK/B33K

  • Bauer Kom­pres­sor B33 oder B63
  • Bauer Hoch­druck-Krei­sel­pum­pe F3RDK
  • Bauer Getrie­be, ölbadgeschmiert,
  • Glei­t­ring­dich­tung Siliziumkarbid
  • Öl-Vor­la­ge­be­häl­ter zum opti­ma­len Schutz der Gleitringdichtung
  • Zapf­wel­len­an­trieb mit Antriebs­dreh­zahl 540 min‑1, 1 3/8″-6 teilig
Magnum
Magnum

M540K/B63K

  • Bauer Kom­pres­sor B63 (wahl­wei­se B33)
  • Bauer Hoch­druck-Krei­sel­pum­pe M540K, prä­de­sti­niert für Dickstoff
  • Inte­grier­tes HD-Schneid­werk für Gülle mit hohem Feststoffanteil
  • HD-Laufrad aus Spe­zi­al­guss mit gehär­te­ten Schneid­kan­ten und opti­mier­tem schrau­ben­för­mi­gen Laufradzentrum
  • Bauer Getrie­be, ölbadgeschmiert,
  • Glei­t­ring­dich­tung Siliziumkarbid
  • Öl-Vor­la­ge­be­häl­ter zum opti­ma­len Schutz der Gleitringdichtung
  • Zapf­wel­len­an­trieb mit Antriebs­dreh­zahl 540 min‑1, 1 3/8″-6 teilig
Ent­wick­lung
Gül­le­wer­fer
Kom­bi­fass­be­häl­ter
Reifen
Zug­deich­sel
Schwall­wän­de
Rei­ni­gung
Sicher­heit
Ent­wick­lung
IMG_E5572[1]
Ent­wick­lung

Ent­wick­lung und Konstruktion

Erfah­re­ne Kon­struk­teu­re ent­wi­ckeln auf Basis bewähr­ter Technik neue Kom­po­nen­ten und Aus­rüs­tun­gen. Auf CAD-Kon­struk­ti­ons­plät­zen werden die BAUER Gülle­fäs­ser kom­plett 3D gezeich­net und sind somit auch nach vielen Jahren mit einer Ersatz­teil­ver­sor­gung gesi­chert. Feld­ver­su­che und Belas­tungs­tests geben jedem Pro­to­typ seine Berech­ti­gung für die Serienreife.

Ihr Ver­trau­en basiert auf unserer Erfahrung.

Gül­le­wer­fer
Gellewerfer hydr.
Gül­le­wer­fer

Das Ori­gi­nal von BAUER

Der seriell hydrau­lisch betä­tig­te Gül­le­wer­fer bietet einen opti­ma­len Schwenk­be­reich in hori­zon­ta­ler und ver­ti­ka­ler Rich­tung. Das hori­zon­ta­le Schwen­ken erfolgt durch eine robuste Zahn­stan­gen­tech­nik. Die Düse ist leicht über eine HK-Kupp­lung zu rei­ni­gen. Die mittige Anord­nung ermög­licht einen Ver­teil­win­kel beid­sei­tig nahe am Fass.

Kom­bi­fass­be­häl­ter
BSA Erlebnistage 108
Stahl­be­häl­ter

BAUER Kom­bi­fass­be­häl­ter

Durch ein spe­zi­el­les Ein­roll­ver­fah­ren erhal­ten die ein­zel­nen Behäl­ter­schüs­se Ihren exakte runde Form. Anschlie­ßend werden die Füge­stel­len auto­ma­ten­ge­schweißt, wodurch eine qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge und optisch per­fek­te Schweiß­naht gewähr­leis­tet ist. Eine seri­en­mä­ßi­ge Feu­er­ver­zin­kung nach DIN EN ISO 1461 gewähr­leis­tet einen dau­er­haf­ten Kor­ro­si­ons­schutz. Die Hoch­glanz­ver­zin­kung mit der typi­schen „Zink­blu­me“ gibt unseren Fässern ein TOP Erschei­nungs­bild. Damit dieses auch nach Jahren noch erhal­ten bleibt, werden alle ver­zink­ten Fässer zusätz­lich mit einer spe­zi­el­len Pas­si­vie­rung versehen.

Reifen
IMG_8548
Große Reifen

Kein Volu­men­ver­lust

Rad­ein­schnit­te oder Rad­käs­ten redu­zie­ren das Volumen. Nicht so bei BAUER! Durch die eigene Behäl­ter­fer­ti­gung wird die Behäl­ter­län­ge wieder annä­hernd auf das Nenn­vo­lu­men ver­grö­ßert. Vor­tei­le eines Behäl­ter­ein­schnit­tes sind:

  • die Außen­spur kann ver­rin­gert werden
  • der Lenk­ein­schlag kann bei Tan­dem­fäs­sern ver­grö­ßert werden
  • das Fass­vo­lu­men ist einfach von der Typen­be­zeich­nung ablesbar
Zug­deich­sel
K90 frei
Je nach Ein­satz­zweck die richtige

Zug­deich­sel

Je nach Fass­aus­füh­rung, Traktor und Ein­satz­ge­biet bieten die Zug­deich­sel­va­ri­an­ten ver­schie­de­ne Vor­tei­le, deshalb bieten wir die kom­plet­te Palette an:

  • Obe­an­hän­gung
  • Unten­an­hän­gung
  • Zen­tral­deich­sel

Für alle Deich­seln ist optio­nal eine Deich­sel­ver­stel­lung zur Jus­tie­rung der Fass­nei­gung oder Anhän­ge­hö­he ver­schie­de­ner Trak­to­ren erhält­lich. Zusätz­lich kann diese über Stick­stoff­spei­cher als Deich­sel­fe­de­rung erwei­tert werden.

Schwall­wän­de
3057_530144455b0b416e121c82ceaa7c4bdb
Für Ihre Sicherheit

Schwall­wän­de

Bei grö­ße­ren Behäl­ter­vo­lu­men bietet je nach Fass­grö­ße eine bzw. mehrere Schwall­wän­de erhöhte Fahr­si­cher­heit. Schwall­wän­de sind seri­en­mä­ßig ab dem Modell 55 enthalten.

Rei­ni­gung
3056_530144455b0b416e121c82ceaa7c4bdb
Rei­ni­gung

leicht gemacht

Die Stärke des Vaku­um­fas­ses ist seine Unemp­find­lich­keit gegen­über Fremd­kör­pern in der Gülle. Dafür braucht es aller­dings einen ein­fa­chen Zugang zum Fass­be­häl­ter. Deshalb fer­ti­gen wir bis zu einem Fass­durch­mes­ser von Ø1250mm einen ganz zu öff­nen­den Fass­de­ckel und ab einem Behäl­ter­durch­mes­ser von Ø1400mm ein abge­setz­tes Mann­loch. Das Mann­loch mit Ø 750mm ver­bin­det die Vor­tei­le, bei guter Zugäng­lich­keit und gerin­gem Aufwand wenige Schrau­ben öffnen zu müssen. Wartung leicht gemacht.

  • ab Modell 55 Mann­loch­de­ckel Ø 750mm
Sicher­heit
Domventil-alleine
Sicher­heit

für Kom­pres­sor und Fass

Bauer Vaku­um­fäs­ser sind seri­en­mä­ßig doppelt gegen Über­druck abge­si­chert. Ein ver­plomb­tes Über­druck­ven­til mit Abblas­schlauch über­nimmt die Druck­re­gu­lie­rung und der feder­be­las­te­te Dom­de­ckel stellt eine dop­pel­te Druck­ab­si­che­rung im Behäl­ter dar.

Kugel­ven­ti­le im Dom und im Siphon geben dop­pel­te Sicher­heit gegen Ein­drin­gen von Gülle in den Kom­pres­sor.  Über das Gly­ze­rin-Mano­va­ku­ume­ter ist der Unter- und Über­druck ablesbar.

  • dop­pel­te Druck­ab­si­che­rung serienmäßig
  • dop­pel­te Kugel­ven­ti­le serienmäßig
Kombi-Umpumpen
3 Schalt­mög­lich­kei­ten

Kom­bi­fass als Pumpstation

Durch die drei Schalt­mög­lich­kei­ten des BAUER-Kombi-Aggre­ga­tes (Kom­pres­sor – Kom­pres­sor und Krei­sel­pum­pe – Krei­sel­pum­pe) kann das Kom­bi­fass auch als Pump­sta­ti­on ver­wen­det werden. Die Ansaug­öff­nung kann zudem als zusätz­li­che Rei­ni­gungs­öff­nung ver­wen­det werden.

Spe­zi­ell für Ihre Anforderungen.

Optio­nen für Kombifässer

Druck­ab­gang
Zusatz­dom
Tur­bobe­fül­ler
Luft­rühr­werk
Berg­fahrt
Saug­au­to­ma­tik
Ver­teil­tech­ni­ken
Druck­ab­gang
Nach der Hochdruckpumpe

Druck­ab­gang

Ein Druck­ab­gang nach der Hoch­druck­pum­pe wird als Anschluss für die Ver­schlau­chung oder zum Weg­pum­pen benutzt.

Zusatz­dom
oben im Behälter

Zusatz­dom

Ein Zusatz­dom oben im Behäl­ter ist in 2 Aus­füh­run­gen erhält­lich. Als hän­disch zu öff­nen­der Deckel mit Durch­mes­ser 320mm oder als hydrau­li­sche Vari­an­te mit einem Durch­mes­ser von 450mm.

Tur­bobe­fül­ler
die effek­ti­ve Befüllhilfe

Tur­bobe­fül­ler

Tur­bobe­fül­ler die effek­ti­ve Befüll­hil­fe: Das aus der BAUER-Pum­pen­tech­nik über­nom­me­ne strö­mungs­güns­ti­ge Pumpen-Guss­ge­häu­se, in dem ein fremd­kör­pe­r­un­emp­find­li­ches Laufrad mit hoher Geschwin­dig­keit läuft, unter­stützt den nor­ma­len Saug­vor­gang erheb­lich. Der Kom­pres­sor kann mit gerin­ger Dreh­zahl gefah­ren werden. Dadurch wird das Vaku­um­fass wieder annä­hernd ganz voll und die Befüll­zeit ver­rin­gert sich.

Luft­rühr­werk
Die Kraft der Luft

Luft­rühr­werk

Durch über Man­schet­ten ein­strö­men­de Luft wird die Gülle in diesem Bereich gerührt. Rück­schlag­ven­ti­le schüt­zen den Kom­pres­sor. Fässer mit einer Kom­pres­sor-Größe B33 bis B83 sind mit einem Rühr­rohr aus­ge­rüs­tet. Ab der Kom­pres­sor-Type Star sind zwei Rühr­roh­re verbaut.

Berg­fahrt
Voll­stän­di­ge Leerung

Berg­fahrt

Berg­fahrt: bei Berg­auf­fahr­ten kann sys­tem­be­dingt ein Kom­bi­fass nicht kom­plett ent­leert werden. Durch die Berg­fahrt kann die Aus­bring­si­tua­ti­on gewählt werden und das Fass restlos ent­leert werden.

Saug­au­to­ma­tik
Schnell, effek­tiv, sauber.

Saug­au­to­ma­tik

Und das ohne vom Traktor abzu­stei­gen.  Mit einem Saugarm (Saug­au­to­ma­tik) docken Sie die Saug­lei­tung hydrau­lisch in einen an der Güllegrube/Lagune plat­zier­ten Ansaugtrich­ter. Über hydrau­lisch ange­steu­er­te Ansaug­schie­ber beginnen/stoppen Sie den Füll­vor­gang direkt vom Traktor aus. Ver­schie­de­ne Sau­g­arm­va­ri­an­ten stehen zur Verfügung.

Ver­teil­tech­ni­ken
Vor­be­rei­tet auf

Schlepp­schlauch- / Schleppschuh

Ein nach­träg­li­cher Anbau eines Ver­teil­ge­stän­ges wird hiermit ermög­licht. Beinhal­tet ist dann ein flaches Mann­loch, um das Ver­teil­ge­rät so nah wie möglich am Fass­kör­per anbauen zu können. Ferner ist ein zusätz­li­cher Aus­gangs­flansch für die Ein­spei­se­lei­tung des Ver­teil­ge­stän­ges oben hinten am Behäl­ter platziert.

Bild 1 von 6
Fragen zu den Kombifässern?

KONTAKT

Kontakt

    * Bitte beach­ten Sie, dass mit * gekenn­zeich­ne­te Felder aus­ge­füllt werden müssen.
    thomas perlik

    Thomas Perlik

    Product Manager – Slurry Tanker