BAUER Gruppe:
Menü
DSC_3854
Zukunfts­wei­sen­de Technologie

Poly­fäs­ser von BAUER.

Lohn­un­ter­neh­mer und Land­wir­te mit höchs­ten Ansprü­chen an Technik und Leis­tung finden in der Profi-Poly­fass-Bau­rei­he ihr per­fek­tes Güll­e­fass. Edel im Design, wirt­schaft­lich und ein­zig­ar­tig: Ein BAUER-Poly­fass ist ein echter Hin­gu­cker und einfach etwas Beson­de­res! Dank grö­ße­rem Fas­sungs­ver­mö­gen bei gerin­ge­rem Eigen­ge­wicht kann Ihr wert­vol­ler Natur­dün­ger in weniger Fahrten einfach aus­ge­bracht werden. Kon­tak­tie­ren Sie uns: Wir erar­bei­ten mit Ihnen Ihr indi­vi­du­el­les Anfor­de­rungs­pro­fil und fer­ti­gen dann ein auf Ihre betrieb­li­chen Gege­ben­hei­ten zuge­schnit­te­nes Profi-Polyfass.

Haus­ei­ge­ne Polyesterei

BAUER Exzen­ter­schne­cken­pum­pe

Viele Erwei­te­run­gen verfügbar

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Hand-Lami­nier-Ver­fah­ren

Eigene Poly­es­ter­be­häl­ter-Fer­ti­gung

  • Die spe­zi­el­le Herz­form wurde von BAUER in CAD ent­wi­ckelt und in eigens gefer­tig­ten Formen umgesetzt.
  • Die Fer­ti­gung erfolgt im Hand-Lami­nier-Ver­fah­ren im eigenen Werk. Dieses Ver­fah­ren gewähr­leis­tet höchste Mate­ri­al­gü­te mit  hoher Fes­tig­keit und gerin­ger Wandstärke.
  • Der nied­ri­ge Schwer­punkt resul­tiert aus der spe­zi­el­len Herzform.
  • Seri­en­mä­ßig inklu­dier­te große Rad­ein­schnit­te bieten die Mög­lich­keit für hohe Berei­fun­gen und einer Achsverschiebung.
Gelcoat Aussenschicht
Qua­li­täts­stan­dard bei Yachten

Gelcoat

Die Gelcoat-Außen­schicht gewähr­leis­tet höchste UV-Resis­tenz. Dies wie­der­um garan­tiert lang­jäh­ri­ge, ver­läss­li­che Halt­bar­keit. BAUER ver­wen­det Ori­gi­nal Yach­t­ing Gelcoat mit den tech­ni­schen Eigen­schaf­ten der Profis und pro­fes­sio­nel­ler Optik. Yach­t­ing Gelcoat bietet eine sehr glatte Außen­flä­che und dadurch gute Rei­ni­gungs­ei­gen­schaf­ten, ins­be­son­de­re bei Bio­gas­gül­len. Gelcoat ist extrem wider­stands­fä­hig gegen­über Umwelt­ein­flüs­sen und Straßensalzen.

Rowing
Poly PLUS
Tandem-Pendel-Aggre­gat
Agro-Turn
Zwangs­len­kung
Große Arbeits­brei­te
Technik und Konstruktion
Rowing
Rowing-Gewebe
Unsere Stärke

Das High­tech Mate­ri­al „Rowing“

Das Rowing-Gewebe ermög­licht es, durch seine durch­lau­fen­den Faser­bün­del sta­ti­sche und dyna­mi­sche Kräfte an berech­ne­ten Punkten des Fahr­zeug­chas­sis abzuleiten.

  • Adap­ti­ons- und Befes­ti­gungs­punk­te sind im Behäl­ter ein­la­mi­niert und haben keine Medi­en­be­rüh­rung. Dadurch ist eine Kor­ro­si­on über das Trans­port­me­di­um ausgeschlossen.
  • Spe­zi­el­le Behäl­ter­be­rei­che werden zusätz­lich im Sand­wich-Ver­fah­ren gefertigt.
Poly PLUS
Unbenannt-1
Mit neuer Behältergeometrie

Poly PLUS

  • Opti­mier­ter Schwerpunkt
  • Bewähr­te Gelcoat-Außenschicht
  • Opti­mier­te Gewichts­auf­tei­lung für Anbaugerate
  • Schmä­le­re Rahmenauflage =
  • mehr Lenk­ein­schlag der Reifen
  • Platz­spa­ren­de Adap­ti­on von Anbaukomponenten
  • Bodenscho­nung im Vorgewende
  • weniger Ver­let­zung der Bodennabe
  • Weniger Rei­fen­ver­schleiß

= längere Standzeit

Tandem-Pendel-Aggre­gat
Pendelagg Einheitslenkachse
BAUER

Tandem-Pendel-Aggre­gat

Ent­wick­lung für die Zukunft

Schnel­ler, größer, effi­zi­en­ter – die heu­ti­gen Anfor­de­run­gen an die Achs­ag­gre­ga­te sind gewal­tig, sodass das BAUER Tandem-Pendel-Achs­ag­gre­gat ein wei­te­res Herz­stück jedes Poly­es­ter­fas­ses dar­stellt. Die unab­hän­gig von­ein­an­der pen­deln­den Räder ermög­li­chen einen gleich­mä­ßig ver­teil­ten, gerin­gen Boden­druck. Die inte­grier­te „AgroTurn“-Achsschenkellenkung des Aggre­ga­tes bewirkt auf­grund der spe­zi­el­len Kur­ven­schei­be ruhige Nach­lauf­ei­gen­schaf­ten. Der Lenk­ein­schlag kann je nach Berei­fungs­di­men­si­on maximal aus­ge­schöpft werden. Daher ist dieses Tandem-Len­k­ag­gre­gat auch rei­fen­scho­nend. Die massive Hol­men­geo­me­trie gewähr­leis­tet geringe Bauhöhe und hohe Trag­kraft sowie beste Feld- und Hangeigenschaften.

Agro-Turn
Acr337772318464-1944717
Lenk­ach­se

Agro-Turn seri­en­mä­ßig

Die BPW-Agro­Turn Lenk­ach­se ermög­licht durch eine neue geschmie­de­te Lenk­ga­bel einen grö­ße­ren Lenkeinschlag.

Ferner inte­grie­ren wir in der „AgroTurn“-Lenkachse den Win­kel­ge­ber der Zwangs­len­kung direkt im Lenk­ge­häu­se, somit ist dieser vor Schmutz­ein­flüs­sen geschützt.

  • Weniger Lenk­kraft wegen des ver­min­der­ten Nach­lauf­ver­satz ver­gü­te­te Stahl­lenk­faust anstel­le von Sphä­ro­guss und Stahl-Lenkgehäuse
  • War­tungs­arm ! Die Schmier­in­ter­val­le des Lenk­bol­zens erhöhen sich auf das Fünffache.
  • Vor­ge­rüs­tet für inte­grier­ten Win­kel­ge­ber­ein­bau der elek­tro­hy­drau­li­schen Zwangs­len­kung EHLA
  • Bewähr­te BPW Kur­ven­schei­be nach oben gesetzt
  • Grö­ße­rer Lenk­ein­schlag durch Brems­no­cken­wel­len-Posi­tio­nie­rung um 10° nach hinten
Zwangs­len­kung
BAU_020_09 FD Güllefässer_DE_print
Vor­be­rei­tung serienmäßig

Zwangs­len­kung

Das BAUER Pen­del­ag­gre­gat ist bereits für Zwangs­len­kung seri­en­mä­ßig vor­ge­rüs­tet. Somit ist auch ein spä­te­rer Umbau von Nach­lauf­len­kung auf Zwangs­len­kung möglich. Es emp­fiehlt sich bei allen Nach­rüs­tun­gen eine Abstim­mung mit der Seri­en­num­mer und den Schlep­per­da­ten im BAUER-Werk.

Die mon­tier­ten Felgen sind stan­dard­mä­ßig immer mit  Ein­pres­s­tie­fe 0 (ET=) mon­tiert. Dies gewähr­leis­tet maxi­ma­le Sta­bi­li­tät der Felge und lange Lebens­dau­er der Rad­la­ger, da auch die Achs­stum­mel­la­ge­rung für ET 0 aus­ge­legt ist. Das kann bei großen Berei­fun­gen nur mit einem Pendel-Aggre­gat erreicht werden

Große Arbeits­brei­te
Exif_JPEG_PICTURE
Das BAUER Polyfass

Schlag­kraft durch große Arbeitsbreite

Bauer Poly­fäs­ser zeich­nen sich durch schnel­le Befül­lung, hohen Aus­bring­druck und robuste Pumpen aus. Die hoch­wer­ti­ge Seri­en­aus­stat­tung wird durch ein umfang­rei­ches Zube­hör­pro­gramm ergänzt.

Technik und Konstruktion
Kosntuktionsplatz POLY Bauer
Kom­plett 3D gezeichnet

Technik und Konstruktion

Erfah­re­ne Kon­struk­teu­re ent­wi­ckeln auf Basis bewähr­ter Technik neue Kom­po­nen­ten und Aus­rüs­tun­gen. Auf CAD-Kon­struk­ti­ons­plät­zen werden die BAUER Gülle­fäs­ser kom­plett 3D gezeich­net und sind somit auch nach vielen Jahren mit einer Ersatz­teil­ver­sor­gung gesi­chert. Feld­ver­su­che und Belas­tungs­tests geben jedem Pro­to­typ seine Berech­ti­gung für die Serienreife.

Ihr Ver­trau­en basiert auf unserer Erfahrung.

Duo-Pumpe 8000
Das Herz­stück des Polyfasses

Die Exzen­ter­schne­cken­pum­pe

Die Bauer Exzen­ter-Schne­cken­pum­pe zeich­net sich durch hohe Leis­tungs­da­ten aus. Das für den Fass­ein­satz extra große Ansaug­ge­häu­se mit der seri­en­mä­ßig vor­han­de­nen Fremd­kör­per-Ent­lee­rungs-Klappe schützt vor schwe­ren Fremdkörpern.

  • Drei Grö­ßen­ab­stu­fun­gen bieten für jede Fass­grö­ße die rich­ti­ge Pumpe.
  • Die Pumpe ist selbst­an­sau­gend, pul­sa­ti­ons­frei und fördert direkt pro­por­tio­nal zur Drehzahl
  • Der im Ölbad gela­ger­te Pum­pen­kopf wird über eine hoch­wer­ti­ge Glei­t­ring­dich­tung zum Pum­pen­raum geschützt.
Pumpen-Rotor
Pumpen-Stator
Pumpen-Rotor
Rotoren frei homepage
Im eigenen Werk produziert.

Pumpen-Rotor

Der Pum­pen­ro­tor wird im eigenen Werk pro­du­ziert. In einem spe­zi­el­len Warm­ver­for­mungs­ver­fah­ren wird aus Güte­stahl der Hohl-Rotor geprägt. Durch das geringe Gewicht des Hohl-Rotors erhält die Pumpe ihre Lauf­ru­he. Ein Wir­bel­ver­fah­ren per­fek­tio­niert die Ober­flä­che so, dass diese eine exakte Außen­geo­me­trie und eine sehr glatte Lauf­flä­che erhält. Dies ist ent­schei­dend für die hohe Leis­tung und den gerin­gen Ver­schleiß. Eine abschlie­ßen­de Ober­flä­chen­här­tung ver­edelt diese per­fek­te Ober­flä­che und bietet so hohe Stand­zei­ten und gute Resistenz.

  • BAUER Fer­ti­gungs­ver­fah­ren im eigenen Werk
  • Hohl­ro­tor bietet Laufruhe
  • Glatte Ober­flä­che gewähr­leis­tet gerin­gen Verschleiß
Pumpen-Stator
Stator grün
Im eigenen Werk produziert.

Pumpen-Stator

Der Pum­pen­sta­tor wird im eigenen Werk pro­du­ziert. In einen Stahl­rohr­kör­per wird eine spe­zi­el­le Gum­mi­mi­schung über einen Extru­der ein­vul­ka­ni­siert. Die Rezep­tur der Gum­mi­mi­schung ist durch lang­jäh­ri­ge Erfah­rung und den heu­ti­gen Mate­ri­al­mög­lich­kei­ten für die Ver­wen­dung von Gülle als auch von Wasser abge­stimmt. Nach dem Extru­der-Prozess wird die Gum­mi­geo­me­trie ölbad­ge­här­tet und bietet dadurch gute Ver­schleiß­re­sis­tenz und folg­lich hohe Standzeiten.

  • BAUER- Fer­ti­gungs­ver­fah­ren im eigenen Werk
  • Gum­mi­mi­schung spe­zi­ell für den Einsatzzweck
  • 100%ige Abstim­mung mit dem Rotor gewähr­leis­tet hohe För­der­leis­tung und Standzeiten
IMG_2396_2
ECK_020_10 Erklärung BefAbschaltung 2
Seri­en­mä­ßig

Auto­ma­ti­sche Befüll­ab­schal­tung und Rührleistung

Auto­ma­ti­sche Befüll­ab­schal­tung und Rühr­leis­tung serienmäßig
Seriell inklu­diert ist im Poly­fass die auto­ma­ti­sche Befüll­ab­schal­tung. Eine Elek­tro­nik erkennt den maxi­ma­len Füll­stand und schal­tet pneu­ma­tisch oder hydrau­lisch die Schie­ber von Ansau­gen auf Umpum­pen auto­ma­tisch. Ein Über­fül­len ist somit aus­ge­schlos­sen. Über einen Win­kel­ge­ber ist es möglich, in Ver­bin­dung mit unser Steue­rung SIGNO 4.0 ver­schie­de­ne Füll­stän­de vorzugeben.

Durch Umstel­len des Drei-Wege-Schie­bers auf Rühren wird die Gülle in den Behäl­ter zurück­ge­lei­tet. Dadurch kommt es im Fas­sin­ne­ren zu einem Umlauf des gesam­ten Inhal­tes mit starker Strö­mung und enormer Rühr­leis­tung ent­spre­chend der Pumpenfördermenge.

IMG_2396_2
ECK_020_10 Erklärung BefAbschaltung 2
Seri­en­mä­ßig

Auto­ma­ti­sche Befüll­ab­schal­tung und Rührleistung

Auto­ma­ti­sche Befüll­ab­schal­tung und Rühr­leis­tung serienmäßig
Seriell inklu­diert ist im Poly­fass die auto­ma­ti­sche Befüll­ab­schal­tung. Eine Elek­tro­nik erkennt den maxi­ma­len Füll­stand und schal­tet pneu­ma­tisch oder hydrau­lisch die Schie­ber von Ansau­gen auf Umpum­pen auto­ma­tisch. Ein Über­fül­len ist somit aus­ge­schlos­sen. Über einen Win­kel­ge­ber ist es möglich, in Ver­bin­dung mit unser Steue­rung SIGNO 4.0 ver­schie­de­ne Füll­stän­de vorzugeben.

Durch Umstel­len des Drei-Wege-Schie­bers auf Rühren wird die Gülle in den Behäl­ter zurück­ge­lei­tet. Dadurch kommt es im Fas­sin­ne­ren zu einem Umlauf des gesam­ten Inhal­tes mit starker Strö­mung und enormer Rühr­leis­tung ent­spre­chend der Pumpenfördermenge.

Spe­zi­ell für Ihre Anforderungen.

Optio­nen für Polyfässer

Son­der­far­ben
Pumpen
Boden­na­he Ausbringtechnik
Saugarme/Absauggalgen
SLE System
Rei­fen­druck­re­gel­an­la­gen
Son­der­far­ben
Indi­vi­du­ell

Son­der­far­ben

Son­der­far­ben wie Black-Line im edlen Schwarz geben dem Poly­fass einen noch edleren Touch – Ihre Nach­barn werden neid­voll staunen! Zu den seri­el­len Vor­tei­len bietet der schwar­ze Behäl­ter durch noch spe­zi­el­le­re Mate­ri­al­klas­si­fi­zie­rung die Mög­lich­keit zum Trans­port von Medien bis 100°C.

Pumpen
Große Auswahl

Pumpen

Die Pumpen sind in ver­schie­de­nen Leis­tungs­grö­ßen erhält­lich und alle selbst­an­sau­gend.  Für alle Pumpen sind auch ent­spre­chen­de Unter­set­zungs­ge­trie­be erhält­lich, womit die seri­el­len Rege­lungs­mög­lich­kei­ten noch erhöht werden können.

Boden­na­he Ausbringtechnik
Boden­na­he Ausbringtechnik

Schlepp­schlauch- und Schleppschuhvorbereitung

Eine Vor­be­rei­tung für Schlepp­schlauch- und Schlepp­schuh­ver­tei­ler bis 15m ist SERIELL im Poly­fass inte­griert. Ein nach­träg­li­cher Anbau dieser Ver­teil­ge­stän­ge ist möglich. Für Arbeits­brei­ten ab 18m und Injek­ti­ons­tech­ni­ken steht eine optio­na­le HD-Vor­be­rei­tung zur Ver­fü­gung, welche sowohl im Fest­an­bau oder Hub­sys­tem KAT 3 adap­tiert werden können.

 

Saugarme/Absauggalgen
Schnell. Effek­tiv. Sauber.

Sau­g­ar­me und Absauggalgen

Schnell, effek­tiv, sauber! Und das ohne vom Traktor abzu­stei­gen.  Mit einem Saugarm (Saug­au­to­ma­tik) docken Sie die Saug­lei­tung hydrau­lisch in einen an der Gül­le­gru­be, der Lagune oder am Zubring­fass plat­zier­ten Ansaugtrich­ter. Mit hydrau­lisch ange­steu­er­ten Ansaug­schie­bern beginnen/stoppen Sie den Füll­vor­gang direkt vom Traktor aus. Ver­schie­de­ne Sau­g­arm­va­ri­an­ten stehen zur Verfügung.

SLE System

SLE System

Dieses Stütz­las­ter­hal­tungs­sys­tem steuert auto­ma­tisch den Füll­stand der ersten Behäl­ter-Kammer und ermög­licht immer maxi­ma­le Stütz­last. Das SLE-System ermög­lich beste Trak­ti­on an den Trak­tor­rä­dern, somit geringe Boden­schä­den und trägt zu einem erheb­lich siche­ren Fahr­ver­hal­ten bei. Das Fehlen von Ver­schleiß­tei­le im System gewährt abso­lu­te Ver­stop­fungs­frei­heit und ver­hin­dert eine Beein­träch­ti­gung der seriell besten Rühr­ei­gen­schaf­ten des Pumpfasses.

Rei­fen­druck­re­gel­an­la­gen
Neueste Steue­rungs­tech­nik

Rei­fen­druck­re­gel­an­la­gen

Kon­fi­gu­rie­ren Sie Ihr indi­vi­du­el­les Fass aus einer großen Auswahl an Rei­fen­druck­re­gel­an­la­gen, neu­es­ter Steue­rungs­tech­nik und vielen wei­te­ren Optionen.

Fragen zu den Pumpfässern?

KONTAKT

Kontakt

    * Bitte beach­ten Sie, dass mit * gekenn­zeich­ne­te Felder aus­ge­füllt werden müssen.
    thomas perlik

    Thomas Perlik

    Product Manager – Slurry Tanker