BAUER Gruppe:
Menü
Röhren- und Pumpenwerk BAUER > Unter­neh­men > Refe­ren­zen > Bauer Bereg­nungs­flot­te in Ungarn
Bauer Beregnung Pivot_Corner_Sonnenblumen
Kecs­ke­mét in Ungarn

Wo der feurige Paprika sprießt

Die Univer Gruppe berei­tet in der unga­ri­schen Tief­ebe­ne im wahrs­ten Sinne den Boden für Paprika, Tomaten, Mais und Co. Die Bereg­nungs­an­la­gen der Bauer Group stehen dabei vor großen Herausforderungen.

Typisch unga­ri­sche Pro­duk­te wie Paprika- oder Zwiebel-Knob­lauch­pas­ten, aber auch Senf, Ketchup, Frucht­kon­fi­tü­ren und Baby­nah­rung haben die Univer Gruppe groß gemacht. 1948 in Kecs­ke­mét gegrün­det, ist Univer heute ein bedeu­ten­der Player in der unga­ri­schen Lebens­mit­tel­in­dus­trie und beschäf­tigt 1300 Men­schen in der Region. Die Köst­lich­kei­ten sind nicht nur im unga­ri­schen Handel, sondern auf der ganzen Welt zu finden.

Bauer Beregnung Linear_Tomaten_Schlauch
Höchste Qua­li­tät

Zuver­läs­si­ge, effi­zi­en­te Beregnung

Die hoch­wer­ti­gen Zutaten für die Univer-Pro­duk­te stammen aus­schließ­lich aus hei­mi­scher Land­wirt­schaft. Dafür arbei­tet Univer mit einem Netz­werk von meh­re­ren hundert unga­ri­schen Land­wir­ten und Pro­du­zen­ten im Umkreis von 80 Kilo­me­tern um Kecs­ke­mét zusam­men (alle Betrie­be unter­lie­gen strengs­ten Qua­li­täts­kon­trol­len) – und das meist schon seit meh­re­ren Jahr­zehn­ten. Es ist keine Sel­ten­heit, dass Land­wir­te bereits in der zweiten oder dritten Genera­ti­on für Univer tätig sind, weil auf lang­fris­ti­ge Bezie­hun­gen sehr Wert gelegt wird.

Zusam­men mit zwei großen Land­wir­ten grün­de­te Univer jüngst eine Orga­ni­sa­ti­on, die sich voll und ganz der opti­ma­len Bereg­nung unga­ri­scher Böden widmet: Das Univer Irri­ga­ti­on Deve­lo­p­ment Con­sor­ti­um ver­sorgt Anbau­flä­chen in der Nähe von Kecs­ke­mét, was logis­ti­sche Vor­tei­le bringt. Ange­sichts der heißen Sommer in der großen unga­ri­schen Tief­ebe­ne ist eine zuver­läs­si­ge, effi­zi­en­te Bereg­nung eine wich­ti­ge Maß­nah­me für Ertrag und Pro­dukt­qua­li­tät. So wurden im Jahr 2020 1,3 Mil­li­ar­den Forint in ein groß ange­leg­tes Projekt für die Bereg­nung von ins­ge­samt 280 Hektar inves­tiert – sämt­li­che Anlagen dafür stammen von Bauer Hungária.

Bild 1 von 3
Bauer Beregnung Pivot_Mais
Ein feiner Regen

Die Natur ist Vorbild

Bereg­net wird unter­schied­li­ches Gemüse wie zum Bei­spiel Paprika, Mais, Son­nen­blu­men und Tomaten – Letz­te­re reagie­ren beson­ders sen­si­bel auf unsach­ge­mä­ße Behand­lung und sind deshalb eine große Her­aus­for­de­rung beim Anbau. Das große Vorbild für die Bereg­nung ist immer die Natur: Je ähn­li­cher die Tröpf­chen­grö­ße und Inten­si­tät dem natür­li­chen Regen sind, desto besser wird das Wasser von den Pflan­zen ange­nom­men. Mit den Bauer-Anlagen ist es kein Problem, eine gleich­mä­ßi­ge Was­ser­ver­tei­lung mit gleich­blei­ben­der Trop­fen­grö­ße auf der ganzen Anbau­flä­che zu gewähr­leis­ten. Außer­dem kann die Düsen­grö­ße exakt so ange­passt werden, dass Ver­damp­fungs­ver­lus­te mini­miert werden.

Tomaten
Bereg­nung ist unverzichtbar 

Opti­ma­le Bedin­gun­gen für die Pflanzen

Bereg­nung ist unver­zicht­bar in der unga­ri­schen Tief­ebe­ne: Im Sommer wirken einer­seits die heißen Luft­tem­pe­ra­tu­ren von 35 bis 40 Grad ungüns­tig auf die Pflan­zen ein – dazu kommt noch die gefähr­li­che Hitze von unten: Die pan­no­ni­schen Sand­bö­den können Tem­pe­ra­tu­ren bis zu 55 Grad erreichen!
Aus diesem Grund ist es enorm wichtig, den Boden zu kühlen – dazu braucht es eine kon­ti­nu­ier­li­che Was­ser­ab­ga­be in nied­ri­ger Inten­si­tät. Zu kaltes Wasser würde die Pflan­zen eben­falls stres­sen: Daher wird das Wasser, das aus der 15 Kilo­me­ter ent­fern­ten Theiß (Tisza) ent­nom­men wird, bevor es ver­reg­net wird, in einen Rie­sen­spei­cher gepumpt, wo es sich ent­spre­chend erwärmt.

Um keine Risiken ein­zu­ge­hen, sind die Anlagen mit Wet­ter­sta­tio­nen und Boden­sen­so­ren ver­se­hen. So kann Univer mit Bauer-Technik während der gesam­ten Bereg­nungs­sai­son opti­ma­le Bedin­gun­gen für die Pflan­zen sicherstellen.

Die Bauer-Flotte in der unga­ri­schen Tiefebene

Das Univer Irri­ga­ti­on Deve­lo­p­ment Con­sor­ti­um ist bestens mit Bauer ausgerüstet:

  • 3 Line­stars mit Schlauch­an­spei­sung, Induk­ti­ons­steue­rung und ProG Steuerzentrale
  • 5 Pivot Cen­ter­stars, davon 2 mit Cor­ner­arm und Smart­Touch, alle mit Smar­tRain ausgestattet
  • 2 Rain­stars E21 mit Aus­le­ger­sta­tiv AS 50
  • 2 Rain­stars E41/125–400 mit Aus­le­ger­sta­tiv AS50, die bereits seit 2015 in Betrieb sind

Die Anlagen laufen voll­au­to­ma­ti­siert und digital gesteu­ert. Dank Smar­tRain können der Bereg­nungs­fort­schritt und der Maschi­nen­sta­tus von überall her über­wacht und abge­ru­fen werden.