BAUER Gruppe:
Menü
Röhren- und Pumpenwerk BAUER > Unter­neh­men > Refe­ren­zen > Bauer Lagu­nen­mi­xer MTXH‑L
BAUER Güllemixer MTXH-L Turbomix
Villers-Les-Ormes in Frankreich

Der Lagu­nen­mi­xer von BAUER im Herzen Frankreichs

Die fran­zö­si­sche Firma Listech ist lang­jäh­ri­ger Händler von Bauer-Gül­le­tech­nik und Erzeu­ger von Gülle-Ver­schlau­chungs­sys­te­men. Bei einer Biogas-Anlage zeigt Listech, wie der Bauer-Lagu­nen­mi­xer ein­ge­setzt wird.

In Villers-Les-Ormes, einer 460-Seelen-Gemein­de im Dépar­te­ment Indre im Zentrum Frank­reichs, treffen wir Fré­de­ric Lage­net­te, der als Betriebs­lei­ter der Maschi­nen­ge­mein­schaft (frz. CUMA) Ceres eine Fläche von etwa 3.000 Hektar ver­wal­tet und auch für das Gärrest-Manage­ment der Firma Mét­ha­vert zustän­dig ist. Mét­ha­vert betreibt eine Biogas-Anlage, die 15.000 Kubik­me­ter Gär­res­te pro Jahr produziert.

Wir folgen dem Betriebs­lei­ter zu einer der Lagunen, in denen die Gär­res­te gela­gert werden, um ihren MTXH-L-Mixer von Bauer, der auf Anraten des Bauer-Händ­lers Listech gekauft wurde, in Betrieb zu sehen. Bei der Aus­brin­gung des Gär­rests spielt der Mixer eine wesent­li­che Rolle. Denn nur, wenn das Medium ent­spre­chend auf­be­rei­tet ist und die Ober­flä­chen­krus­te sowie die Flüs­sig­keit eine homo­ge­ne Masse bilden, kann der Gärrest pro­blem­los mit der Gül­le­ver­schlau­chung auf die Felder aus­ge­bracht werden.

BAUER Güllemixer MTXH-L Turbomix
Leis­tungs­stark und robust

Opti­ma­le Lage

Ange­trie­ben von einem Traktor wird der sieben Meter lange Mixer in Betrieb genom­men und langsam in die 5.000-Kubikmeter-Lagune gesenkt. In Kom­bi­na­ti­on mit dem Hubwerk des Trak­tors und einem hydrau­li­schen Ober­len­ker kann die opti­ma­le Lage der Rühr­stan­ge in der Lagune vom Fah­rer­sitz einfach ein­ge­stellt werden. Zuerst werden die Gär­res­te einige Stunden lang an der Ober­flä­che gemischt. Danach wird der Mixer tiefer getaucht, um die Flüs­sig­keit am Boden der Lagune umzu­rüh­ren. Der MTXH-L-Mischer von Bauer kann mit einer Dreh­zahl von bis zu 1.000 Umdre­hun­gen pro Minute ver­wen­det werden (Listech emp­fiehlt in diesem Fall 600 bis 700).

Damit die gesamte Lagune durch­mischt wird, setzt man den Mixer an unter­schied­li­chen Stellen ein. „Es ist wichtig, den Mixer schon 24 Stunden vor Aus­brin­gungs­be­ginn in Betrieb zu nehmen und während dieser Zeit stets laufen zu lassen, damit die Gär­res­te optimal durch­ge­mischt und unkom­pli­ziert mit dem Ver­schlau­chungs­sys­tem auf die Felder aus­ge­bracht werden können“, lässt Lage­net­te wissen. Nach dem Einsatz muss der Mixer ledig­lich gewa­schen und gefet­tet werden.

 

BAUER Güllemixer MTXH-L Turbomix
Per­fek­te Schneidleistung

Bauer-Tur­bo­mix

Gebaut für Antriebs­leis­tun­gen von bis zu 250 PS (180 KW) bei 1.000 Umdrehungen/min, erzeugt er einen homo­ge­ni­sier­ten, leicht aus­zu­brin­gen­den Natur­dün­ger. Der Mixer besteht aus: Hub­ge­stell, Rühr­stan­ge, Rühr­kopf mit Rühr­flü­geln und Schutz­bü­gel sowie einem sta­bi­len Fachwerk.

Vor­tei­le:

  • Bedie­ner­freund­lich – auch im Ein-Mann-Betrieb
  • gerin­ger Leis­tungs­be­darf: Der Lagu­nen­mi­xer setzt Zapf­wel­len-Antriebs­leis­tung effi­zi­ent in Schub­kraft um.
  • Bauer-Rühr­flü­gel sind sowohl hin­sicht­lich Rühr­leis­tung als auch Schneid­leis­tung opti­miert für die Anwen­dung in Flüs­sig­kei­ten mit Feststoffanteilen.
  • Schutz­ring-Design für opti­ma­le Schneid­leis­tung des Mixers. Schutz der mes­ser­schar­fen Rühr­flü­gel vor Beschä­di­gun­gen in engen Gruben und Unfallverhütung.
  • Der Lagu­nen­mi­xer kann in Längen von 7, 8, 9 oder 10 m gelie­fert werden. Die Rühr­flü­gel haben hier einen um 20 mm grö­ße­ren Durch­mes­ser als bei den MTXH-Mixern und erlau­ben eine um bis zu 50 % höhere Performance.