BAUER Gruppe:
Menü
Röhren- und Pumpenwerk BAUER > Unter­neh­men > Refe­ren­zen > Line­star nah am Polar­kreis Norwegen
Linestar_Beregnung_Gras_Norwegen
Grinder Gård in Norwegen

Kar­tof­fel­be­reg­nung mit Bauer Linestar

Kar­tof­feln auf san­di­gem Boden über dem 60. nörd­li­chen Brei­ten­grad? Ja, die gibt es. Dank Line­star  in der größten „Kar­tof­fel­ge­mein­de“ Norwegens.

Eines gleich vorweg: Wir spre­chen hier nicht von einem weit­läu­fi­gen nord­ame­ri­ka­ni­schen Mais­feld oder einem aus­ge­dehn­ten ukrai­ni­schen Wei­zen­acker. Nein, es handelt sich um ein Kar­tof­fel­feld in Nor­we­gen, genauer gesagt liegt es schon etwas über dem 60. Brei­ten­grad. Nicht nur, dass es sich hoch im Norden Skan­di­na­vi­ens befin­det, es wird auch mit dem ersten Line­ar­sys­tem von Bauer bereg­net, das so nah am Polar­kreis liegt. Wir befin­den uns am Grinder Gård, einem Hof unge­fähr zwei Fahr­stun­den nörd­lich von Oslo in der Gemein­de Grinder. Sie ist die größte Kar­tof­fel­an­bau-Gemein­de in Nor­we­gen. Circa 40 Prozent aller nor­we­gi­schen Kar­tof­feln werden hier kultiviert.

Linestar_Kartoffel_Beregnung_Norwegen
Klein aber fein

Line­star mit 3 Spans für 35 Hektar 

Das besagte Feld des jungen Land­wirts Andreas Bakken erstreckt sich entlang des Flusses Glomma und ist 1.800 Meter lang und an der engsten Stelle circa 220 Meter breit. Bakken ist zurecht stolz auf seinen Erfolg und vor allem auf das neue Line­ar­sys­tem von Bauer, das eine Ernte hier erst möglich macht: Sein Line­star hat drei Spans, jeder ist 60 Meter lang, der Über­hang und der End­reg­ner decken noch einmal 30 bis 40 Meter ab. In diesem Jahr wird das System auf einer Fläche von zirka 35 Hektar drei unter­schied­li­che Kul­tu­ren bereg­nen: Gerste, Kar­tof­fel und Gras.

 

Die Größe der Farm beträgt 230 Hektar, was für Nor­we­gen eine beacht­li­che Dimen­si­on dar­stellt. Hier werden in erster Linie Kar­tof­feln und Karot­ten ange­baut. Auf diesem sehr san­di­gen Boden in Nor­we­gen gibt es nur Ertrag, wenn man bereg­net. Aller­dings muss der Land­wirt gerade auf san­di­gem Boden die Was­ser­do­sis genau bemes­sen: Will man Nitrate und Phos­phor in der Erde behal­ten, darf man auch nicht zu viel beregnen.

Linestar_Kartoffel_Beregnung_Norwegen
Einfach zu bedienen

Line­star macht’s möglich

Neben dem Line­star hat Andreas Bakken auch noch 5 Schlauch­trom­mel­ma­schi­nen. Der Haupt­grund, warum er in Line­ar­sys­te­me von Bauer inves­tiert, ist die Arbeits­zeit­er­spar­nis, erfor­dert die Bedie­nung einer Trom­mel­ma­schi­ne doch erheb­lich mehr Aufwand. Aber auch die feine Trop­fen­form und die pflan­zen­na­he Aus­brin­gung haben einen großen Ein­fluss auf das Wachs­tum und den Zustand der Pflanze. So ist die feine Trop­fen­auf­lö­sung nicht nur pflan­zen­scho­nend, sondern gerade bei san­di­gen Böden sehr wichtig, damit der Boden das Wasser gut auf­neh­men kann und es zu keinem Ober­flä­chen­ab­fluss an den Kar­tof­fel­däm­men kommt. Zusätz­lich muss beson­ders bei Kar­tof­feln auf den rich­ti­gen Zeit­punkt, die Zeit­dau­er und die genaue Menge geach­tet werden, um eine gute Ernte ein­fah­ren zu können.  Das Line­ar­sys­tem erfüllt all diese Anfor­de­run­gen perfekt und Andreas Bakken ist zuver­sicht­lich, mit der rich­ti­gen Bereg­nung seinen Ertrag heuer weiter stei­gern zu können!