Wie Paul Joseph als Gülle-Profi Betriebskosten senkt

Speziell für Dienstleister ist es extrem wichtig, Maschinen und Geräte zu verwenden, welche eine hohe Zuverlässigkeit aufweisen bei niedrigsten Betriebs- und Ersatzteilkosten.  Paul Joseph ist ein Dienstleister in Warnborough in der Nähe von Swindon (UK), spezialisiert auf Ausbringung von Gülle. Für ihn zählt Zeit und exakte Verteilung der Gülle. Als Dienstleister betreibt Paul drei Gülleverschlauchungs-Anlagen mit Schleppschuh und Schleppschlauchverteiler. Diese Anlagen sind GPS unterstützt, um die Ausbringmenge im Rahmen der gesetzlichen Gegebenheiten zu respektieren.

Das Herz jeder Anlage ist eine Bauer Magnum SX 2000 Zentrifugalpumpe angetrieben von einem V8 Dieselmotor. „Eine leistungsstarke Pumpe mit einer hohen Leistung und Wirkungsgrad ist essentiell für das gesamte System“, sagt Paul. „Wir pumpen 140m³ pro Stunde durch ein Rohr mit Durchmesser 127mm.  Für große Entfernungen benützen wir auch eine Magnum Pumpe montiert auf einem Traktor als Druckerhöhungspumpe. Auch die Druckerhöhungsanlage ist selbstverständlich ferngesteuert.“

Der Vergleich machte uns sicher
„Wir haben verschiedene Pumpfabrikate in der Vergangenheit eingesetzt, aber wir sind immer wieder auf die Bauer Magnum Pumpe zurückgekommen, da diese den geringsten Verschleiß hat und am wenigsten Wartung benötigt. Bei anderen Fabrikaten war eine Wartung wöchentlich notwendig, um die Leistung zu erhalten. Mit der Bauer Pumpe machen wir dies maximal einmal in 6 Monaten. Dies erspart Geld, Zeit und Ärger,“ sagt Paul.

Alle drei Modelle, die wir einsetzen (SX 1000, SX2000, SX2600) können Gülle bis zu 12% Feststoffanteil pumpen dank ihrem sehr effektiven Schneidwerk. Automatische Druckregulierung und Selbstansaugung sind Optionen, die für Dienstleister mittlerweile selbstverständlich sind.

Paul: „Ich kann mich nicht erinnern, wann wir das letzte Mal eine Bauer Pumpe ersetzt haben. Wir hatten bis heute einen einzigen Ausfall und zwar als ein altes Türscharnier in die Pumpe gelangte. Keine Pumpe am Markt kann dies ohne Beschädigung überstehen!“